Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Juli 2009 2 21 /07 /Juli /2009 08:28
Wer hat schon mal Liebeskugeln getragen? Mal die Hände hoch.

Seit gestern bin ich auch im Club der Liebeskugelträgerinnen. Wenn auch nicht ganz freiwillig. Es war ein Wunsch den ich jemanden erfüllt habe. Dazu wurde ich auch am Samstag zum Einkaufen geschickt und durfte mich dafür sogar hübsch anziehen. Ein schöner Rock, nicht mehr als knielang, eine Bluse, darunter halterlose Strümpfe und Pumps mit etwa 6 cm hohen Absätzen. Einen BH tragen zu dürfen musste ich mir erst erbetteln. Einen Slip durfte ich nicht tragen.

Kurzum - ich denke für die vorwiegend männlichen Besucher solcher Läden in denen man gewöhnlich Liebeskugeln bekommt war ich wohl der Traum schlechthin. Weiblich. Nicht ganz unaufreizend gekleidet. Ohne männliche Begleitung. Und dementsprechend beobachtet habe ich mich auch gefühlt. Männer können manchmal sehr anstrengend sein. Selbst wenn sie mal nichts sagen. Nur so am Rande.

Die Liebeskugeln hatte ich also schon seit Samstag - doch getroffen habe ich sie, die den Wunsch geäussert hat, erst gestern Abend im Chat. Und da ich brav bin, habe ich sie auch nicht schon früher mal ausprobiert.

Und gestern war es dann eben soweit. Ich durfte mich zuerst ein wenig streicheln, um mich feucht zu machen, und dann die Liebeskugeln in mich einführen.

Ich war etwas unsicher was ich allgemein von Liebeskugeln halten soll. Gehört hatte ich schon häufiger davon. Auch gesehen. Bilder. Online-Sexshops haben ja unmengen von unterschiedlichen Variationen. Meine sind ganz einfach gehalten. Zwei Kugeln die mit einem Bändchen verbunden sind, eine Kugel hat eine Schlaufe und überzogen sind die Kugeln mit einem schwarzen Latexgemisch. Aber mein Interesse ging nie soweit, dass ich mir welche gekauft hätte.

Es ist ein eigenartiges Gefühl Liebeskugeln in sich zu tragen. Überrascht war ich wie schwer die kleinen Dingerchen sind. Im Verhältnis zu ihrer Größe. Allzugross sind sie ja nicht. Und schon wenn man sie in der Hand hält, spürt man die Vibrationen die die Kugeln auslösen wenn man sie ein wenig bewegt. Und diese Vibrationen dann in sich zu spüren ... wenn ich mein Gefühl beschreiben sollte das ich zuerst empfand ... ich müßte es mit seltsam umschreiben.

Das mit "seltsam" meine ich nicht negativ. Ich meine es ganz neutral. Es ist einfach ungewohnt, ungewöhnlich für mich gewesen diese Kugeln, mit ihren ständigen Vibrationen, in mich zu spüren. Man wird sich seiner Bewegungen ganz neu bewusst. Es ist ja kaum möglich sich über längere Zeit ganz still zu verhalten. Und somit spürt man doch ständig, mal etwas mehr, mal etwas weniger, die Kugeln. Und ihr Vibrieren. Es ist ein wenig wie ein ständiges berührt werden, eine andauernde Massage. 

Bin ich die ersten Minuten mit den Liebeskugeln in mir noch eher ruhig vor meinem PC gesessen, so sollte ich die Kugeln in mir mehr zum vibrieren bringen. Ich sollte aufstehen und ein wenig durch meine Räume gehen. Und die Vibrationen haben zugenommen. Jeder Schritt, besonders das Auftreten, hat dazu geführt die Kugeln in mir anzufeuern. Das war ein wirklich sehr seltsames Gefühl.

Schon wieder dieses Wort "seltsam". Es trifft es einfach am besten, um meine Gefühle zu beschreiben die ich hatte. Seltsam im Sinne von ungewohnt. Abwartend. Gespannt. Neugierig.

Ich war zwar bisher nie neugierig genug mir Liebeskugeln - von mir aus - zu kaufen, doch nachdem ich sie nun daheim hatte, so war ich dann natürlich auch neugierig sie zu auszuprobieren.

Nach einiger Zeit habe ich mich an das "seltsame" Vibrieren in mir ein wenig gewöhnt und ich muss gestehen, dass die ständigen Vibrationen dazu beigetragen haben, dass ich erregt gewesen bin. Was mich wiederum auch ein wenig gedemütigt hat, weil ich mich dadurch irgendwie auch "fremdgesteuert" gefühlt habe. Ich hatte auf die Vibrationen, und damit auf die Erregung, keinen wirklichen Einfluss, nur einen sehr begrenzten, wenn ich doch mal versucht habe mich ganz ruhig zu verhalten. Aber das hält niemand wirklich lange aus. Und damit war ich den Vibrationen der Liebeskugeln in gewisser weise hilflos ausgeliefert.

Und das in ständiger Erregung gehalten zu werden - ich kann vielleicht ein wenig dazu beitragen ob die Vibrationen geringer oder stärker sind, je nachdem wie stark ich mich bewege, aber ich denke nicht das ich durch diese Art der Erregung zu einem Orgasmus kommen könnte, umgekehrt waren die Vibrationen und damit die Erregung auch zu stark um sie ignorieren zu können. Es war ein beständiger Schwebezustand und da habe ich mich auch ein wenig hilflos ausgeliefert gefühlt. 

Soviel zu meinen ersten Erfahrungen mit meinen neuen Liebeskugeln. Wer eigene Erlebnisse hat - oder was man mit den Dingerchen noch anstellen könnte als sie "einfach" zu tragen - ich freue mich über eine Nachricht. 

Createt bei wordle.net

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Yvone - in Aktuelles
Kommentiere diesen Post

Kommentare

claudine liebt ihr Vibro-Ei ;) 05/24/2013 16:35

Hallo Yvones und alle andere Freundinen der lustvollen Experimente,

ich habe natürlich auch schon Liebeslugeln ausprobiert. Noch erregender fand ich aber ein ferngesteuertes Vibro-Ei, mit dem mein Freund mich bei ausgehen fast in den Wahnsinn getrieben hätte. Das
war supergeil!

Latex Maske 03/15/2011 10:11


your post is good! thanks for your sharing!


Paramantus 10/30/2009 20:48


Da hast du Recht. Ich habe das Glück in einem relativ angenehmen Shop zu arbeiten. Hinzu kommt jedoch, dass wir noch ein Pornokino haben und dafür muss man durch den Laden hindurchgehen. Und manche
Kinokunden sind manchmal nicht ganz manierlich - egal ob eine Frau im Laden anwesend ist oder nicht... (Falls es dich interessiert, ich schreibe in meinem Blog regelmäßig über Erlebnisse aus dem
Shop: http://www.paramantus.net/?cat=5 )
Schönen Gruß... :-)


Yvone 10/31/2009 13:54


Hui... ich hab mal ein wenig in Deinem Blog gestöbert... das klingt ... anstrengend was Du da mitunter erlebst. Sicher ... es sind "nur" die "Highlights"... aber da kann man dann auch mal sehen wie
seltsam manche Leute sein können. 

Ich wünsche Dir noch viel Erfolg mit Deinem Blog ... und schön mal ein paar skurile Geschichten aus dieser Perspektive lesen zu können :-)

Viele Grüsse
Yvone 


Paramantus 10/27/2009 11:19


Ich arbeite in einem Sexshop und kenne diese Blicke von den männlichen Kunden, wenn eine gutaussehende Frau hereinkommt. Männer können in der Tat anstrengend sein. Und überaus nervig. Manchmal habe
ich das Gefühl, solche Typen gehen mir mehr auf die Nerven als der Frau, die beobachtet wird...

Was Liebeskugeln angeht: Kann ich wirklich nur empfehlen.


Yvone 10/30/2009 16:29


Hallo Paramantus,
vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Es kommt sicher immer ein wenig auf den Sexshop an... auf das Ambiente in dem Laden. Vielen Läden sind von sich aus schon sehr ... bedrückend. Man hat das
Gefühl etwas "verbotenes" zu tun. Aber auf eine eher unangenehme Art und Weise. Aber es gibt auch nettere Sexshops, die mehr zu bieten haben als nur Filme und komisches Plastikzeug, sondern auch
wirklich hübsche Dinge. Da kann man sich dann auch als Frau wohler fühlen und hat nicht den Eindruck ständig begafft zu werden.

Viele Grüsse
Yvone 


Schlafzimmer Blog 07/24/2009 15:50

:) danke für das Daume drücken...

Yvone 07/24/2009 16:11


Aber gerne doch


Über Diesen Blog

  • : Yvones Welt
  • Yvones Welt
  • : In diesem Blog geht es darum, dass ich über mich, meine devoten Gefühle, Träume und Wünsche erzählen kann, die ich so bisher niemandem anvertraut habe.
  • Kontakt

Meine Persönlichen Links