Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. Juni 2009 1 15 /06 /Juni /2009 20:27
Kann man testen ob man dominant oder devot, masochistisch oder sadistisch ist? Sicherlich. Man nehme einen (Spiel)Partner und probiert dann einfach mal drauf los. Oder ... man versucht sich an einem Neigungstest. So wie ich. Denn heute wollte ich es wissen und habe dazu den Test von SMappy benutzt.

Der ein oder andere hat sicherlich schon mal die lustigen SMappyGram-Bilderchen gesehen die ab und an in dem ein oder anderen Profil auftauchen. Aber wie funktioniert nun so ein Test?

Ich würde nicht davon ausgehen, dass der SMappy-Neigungstest wirklich tiefenpsychologisch ist. Dazu ist er zum einen viel zu kurz und die Fragen lassen nicht immer darauf schließen, dass alles ganz logisch ist. Wenn zum Beispiel danach gefragt wird, was einem besonders schnell zu einem Orgasmus bringt und eine mögliche Antwort ist dann, dass man seinen Orgasmus so lange als möglich herauszögern muss, so kann ich die Intention, nicht aber die wirkliche Frage-Antwort Konstellation verstehen.

Aber seis drum. Der Test ist kurzweilig - er dauert nur knapp 10 - 15 Minuten - und geht sicherlich als ein Schnelltest oder Richtungstest durch. Und mehr erwartet auch sicherlich keiner von einem kostenfreien Test im Netz.

Mein persönliches Testergebnis nach SMappy

Acht Fragen und einem kurzen Auswahlspielchen später habe ich es schwarz auf weiss. Oder besser gesagt - gelb auf blau (die Farben auf der Homepage von SMappy). Ich bin durch und durch devot. Vielleicht ganz zarte masochistische Neigungen. Aber ich denke, das liegt eher an meinen Bestrafungsphantasien, bei denen es mir weniger um den Schmerz als um die Demütigung bestraft zu werden ankommt. Dominant oder gar sadistisch bin ich - laut dem Test - garnicht. Und das trifft meine persöhnliche Wahrnehmung schon sehr gut.

Wer es genau wissen möchte wie sehr meine devote Neigung im Verhältnis zu den anderen Richtungen ausgeprägt ist:
Devot: 89 %
Masochistisch:  11 %
Dominant:   0 %
Sadistisch:   0 %

Dies sagt natürlich nichts darüber aus wie sehr devot ich bin ... nur das ich die devote Seite eindeutig den anderen Richtungen bevorzuge.

Aber es gibt noch mehr zu erfahren. So die Auswertung gebend oder empfangend. Hier wird mir zu 100 % eine empfangende Bevorzugung bescheinigt. Und ich muss gestehen, dass ich auch lieber passiv bin und mit mir geschehen lasse als aktiv zu agieren.

Auch sehr schön die Frage, ob ich eher physisch oder psychisch, als zum einen eher körperliches oder eher geistiges bevorzuge. Und ich bin wohl sehr kopfgesteuert und bevorzuge eher das psychische wie Demütigungen oder Erziehung im allgemeinen.

Dann gab es noch die Frage, welche Spielarten ich bevorzugen würde. Dazu musste ich jeweils zwei Bildchen beurteilen, welche der beiden abgebildeten Situation mir angenehmer ist und ich damit bevorzugen würde. Und dss war mein Ergebnis:

In x-Prozent der Fälle habe ich mich für folgende Spielart entschieden:
100,0 % : Machtspiele
  87,5 % : Erziehung
  75,0 % : Rollenspiele
  62,5 % : Bondage
  50,0 % : Leder
  38,5 % : Spanking
  25,0 % : Klammern
  12,5 % : Wachs
    0,0 % : Nadeln

Ja. So habe ich nun einiges über mich selber erfahren können. Mir gefällt der Test. Und ich finde er hat mich ganz gut getroffen - oder anders ausgedrückt - ich lag mit meiner Selbsteinschätzung sehr ähnlich. Und das freut mich :-)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Yvone - in Aktuelles
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Yvones Welt
  • Yvones Welt
  • : In diesem Blog geht es darum, dass ich über mich, meine devoten Gefühle, Träume und Wünsche erzählen kann, die ich so bisher niemandem anvertraut habe.
  • Kontakt

Meine Persönlichen Links