Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
14. Juni 2009 7 14 /06 /Juni /2009 09:52
Ich werde immer wieder gerne auf meine Neigungen und Wünsche angesprochen. Nunja. Ich denke das ist ganz natürlich und dient ja auch dazu sich besser kennenzulernen. Um zu sehen ob man ähnliche Vorstellungen hat. Ich denke nicht, dass Erziehung klappen würde, wenn man in eine Richtung erzogen werden soll, mit der man (also ich) so überhaupt nichts anfangen kann.

Manchmal wird es dann etwas unschön und ich darf mir dann etwas in der Art anhören, dass ich gar keine richtige Sklavin, ja noch nicht einmal richtig devot sei. 

Nun. Das mit der Sklavin ist richtig. Noch träume ich ja nur davon eine Sklavin zu sein. Aber nur weil ich nicht bereit bin freiwillig jeden "Mist" mitzumachen und ich eigene Vorstellungen davon habe wie ich gerne erzogen werden möchte - und wie nicht, bedeutet das umgekehrt nicht, dass ich nicht grundsätzlich bereit bin zu folgen und gehorsam zu sein, mich unterzuordnen oder auch Dinge zu tun, die mir nicht wirklich gefallen oder die für mich eine Herausforderung darstellen. Auch dazu bin ich bereit - innerhalb meiner Grenzen.

Ich denke Grenzen lassen sich mit der Zeit auch erweitern. Ich bin überzeugt, dass ich irgendwann bereit wäre Dinge zu tun oder zumindest auszuprobieren, die ich mir jetzt und heute überhaupt nicht vorstellen kann. Bei einem Menschen dem ich genügend vertraue. Das wäre die Basis. Ohne Vertrauen, kein Gehorsam. Zumindest nicht freiwillig.
Aber das ist etwas das viele "dominante" nicht zu verstehen scheinen. Und damit natürlich erst recht mein Vertrauen wecken (das war ironisch gemeint).

Aber welche Neigungen meine ich denn nun zu haben?

Meine Neigungen...
Ich stelle mir gerne vor zu dienen.
Ich stelle mir gerne vor zu gehorchen.
Ich stelle mir gerne vor erzogen zu werden. 
Ich stelle mir gerne vor mich unterzuordnen.
Ich stelle mir gerne vor Regeln zu erhalten - und mich danach zu richten.
Ich stelle mir gerne vor streng behandelt zu werden.
Ich stelle mir gerne vor demütigend behandelt zu werden.
Ich stelle mir gerne vor nicht immer gerecht behandelt zu werden.
Ich stelle mir gerne vor für meine Fehler bestraft zu werden.
Ich stelle mir gerne vor wehrlos ausgeliefert zu sein.
Ich stelle mir gerne vor schweigen zu müssen.
Ich stelle mir gerne vor, dass mir gezeigt wird welcher Platz mir zusteht.
An der Seite einer dominanten Frau.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Yvone - in Gedanken
Kommentiere diesen Post

Kommentare

hammer M 06/22/2009 18:58

Du hast da eien tollen Blog geschrieben. Mir scheint du bist deiner Sache schon sehr sicher. Ich meine übrigens daß im Bereich des sexuellen Lebens Erwachsener nicht die gleichen Regeln gelten dürfen wie im gesellschaftlichen Umgang. Das Strafrecht sollte aber Gültigkeit haben.

MHammer

Yvone 06/22/2009 19:06


Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar MHammer. Das ist wirklich sehr nett von Dir. Schön das Dir mein Blog gefällt.
Das Strafrecht kann man sicherlich als eine Art gesellschaftlichen Konsens sehen was die Allgemeinheit akzeptierten kann oder nicht akzeptieren kann. Und es ist ja auch gut, dass sich das
Strafrecht immer weiter entwickelt. 
Zwei Menschen können sicherlich auch privat ihren eigenen Konsens finden was sie akzeptieren oder nicht akzeptieren können. Aber sobald es an unbeteiligte Dritte geht sollte - meiner Ansicht nach -
eine klare Linie gezogen werden. 

 


Über Diesen Blog

  • : Yvones Welt
  • Yvones Welt
  • : In diesem Blog geht es darum, dass ich über mich, meine devoten Gefühle, Träume und Wünsche erzählen kann, die ich so bisher niemandem anvertraut habe.
  • Kontakt

Meine Persönlichen Links